top of page

Kundalini Yoga

yoga_figur.png

Beim Kundalini Yoga entsteht ein Wechsel zwischen körperlicher Anstrengung und Entspannung. Es hilft dir deinen Geist zur Ruhe kommen zu lassen und aus deinem „Gedankenkarusell“ auszusteigen.

Jede Yogastunde enthält verschiedene Kriyas (Übungsreihen), welche aus Asanas (Körperübungen) und Pranayama (Atemübungen) bestehen, sowie einer Meditation und einer abschließenden Entspannung. Jede Kriya, mit ihren unterschiedlichen Asanas (Haltungen), steht für ein bestimmtes Thema. Hierbei kann es zum Beispiel darum gehen, „Loslassen“ zu lernen, negative Energien abzubauen und in positive Energien umzuwandeln. Außerdem stärkst du dein Durchsetzungsvermögen, die eigene Standhaftigkeit und den Abbau von Spannungen/ Blockaden im Körper oder die Öffnung des Herzraumes. 

Pranayama (Atemübungen) sind ein wichtiger Bestandteil im Kundalini Yoga. Du lernst auch im Alltag wieder bewusst zu atmen, den Atem fließen zu lassen und so im Fluss des Lebens zu sein.

Die Meditationen finden entweder in der Stille statt, oder werden durch chanten eines Mantras begleitet. Mantren sind in der Regel in Gurmukhi, einer heiligen indischen Sprache und gelegentlich in Englisch. Diese Mantren enthalten die Schwingungen des Friedens, des Wohlstands, der Verbindung und viele andere Eigenschaften.

Eine regelmäßige Yogapraxis kann zu einem klaren Verstand, zu mehr Ausgeglichenheit, innerer Ruhe und zu einer besseren Flexibilität deines Körpers führen. Dein Immunsystem und dein Nervensystem werden gestärkt. Zudem erlangst du ein besseres Bewusstsein für deinen Körper, sodass eine Verbindung zwischen Körper, Geist und Seele wieder entstehen kann.

Mein erster Yogaunterricht war Kundalini Yoga. Ich war von Anfang an begeistert von den Mantren, die ein wesentlicher Bestandteil des Kundalini Yoga sind und konnte mich sofort mit dieser Art und Weise von Yoga identifizieren. Während dem Kundalini Yoga entstand eine neue Begegnung zu mir selbst, die ich durch eine kraftvolle und wunderschöne Energie in mir spüren konnte. Nachdem meine wunderbare Yogalehrerin aus Bamberg wegzog probierte ich verschiedenste Yogarichtungen aus, aber keine von diesen hatte einen ansatzweise vergleichbaren Effekt. Da außer meiner ehemaligen Yogalehrerin keine andere Person Kundalini Yoga anbot und ich mehr über das Yoga erfahren wollte, beschloss ich die Kundalini Yogalehrerausbildung zu beginnen.

Ashtanga Yoga - Led class (mit Simon)


"yoga is 1 % theory and 99 % practice" Sri. K. Patthabi Jois
 

yoga citta vritto nirodha lautet das erste Sutra im Yogasutra, dem spirituellen Grundlagentext des Yogasutra. Dieses Sutra beschreibt das Ziel des Yogaweges, nämlich einen Bewusstseinszustand zu erreichen, in dem die mentalen Muster zur Ruhe kommen und der Übende so einen Zustand der Einheitserfahrung erfährt. In diesem Zustand ist der Geist klar, friedlich und in sich ruhend.
Ich möchte dich in meinem Yoga-Unterricht dabei unterstützen, in diese energetische Balance von Körper und Geist zu kommen. Die traditionelle erste Serie des Ashtanga Yoga folgt einer festen Struktur, die dich durch eine Serie von Asanas führt. Durch die klare äußere Form kann der Fokus so verlegt werden auf die innere Praxis und dein Atem fungiert als meditatives Objekt, welches dich durch deine Yogapraxis trägt.

Yoga Angebote

Stundenplan/ Angebote

Montag:    18:15 - 19:15 Uhr breathwork / Meditation (Simon)
                  19:30 - 21:00 Uhr Kundalini Yoga (Jelka)

Dienstag:  18:30 - 20:00 Uhr Ashtanga Yoga (Simon)

Mittwoch: 17:00 - 18:30 Uhr Kundalini Yoga (Jelka)
                  19:00 - 20:30 Uhr Kundalini Yoga (Jelka)

Preise:

Eine Yogastunde: 18€

Breathwork / Meditation: 12€

SACRED SPACES BAMBERG membership card:

Mit dieser Karte erhältst du 20% Rabatt auf alle Stunden und Events!

Zusätzliche Informationen findest du hier Aktuelle Kurse!

Anmeldung bitte über Kontaktformular, telefonisch oder SMS!

bottom of page